Allgemein

18 Schrödinger #10

Selbst die wildesten Dinge fallen irgendwann in einen Rhythmus. Dreieinhalb Tage kommt Schneewittchen  – so UND so, wenn ihr versteht, was ich meine. Naja, ein bisschen schlaff der Versuch meinerseits schlüpfrig zu sein, das gebe ich zu. Das sollte ich lieber Nameless überlassen.

“Kommt schlüpfrig von Schlüpfer?”, fragt sie.

“Nö, von entschlüpfen, zu glatt zum festhalten, nicht festlegbar, uneindeutig”, erkläre ich. Nameless und ich liegen auf dem Sofa und warten darauf, dass Die Frau von ihrem Spaziergang zurückkommt und uns unter dem Kinn krault. Schnurrr. Die Hand hat beiden einen Schlüssel zu seiner Wohnung gegeben, er vertraut dem Rhythmus!

Vertraut darauf, dass Schneewittchen nicht plötzlich hier auftaucht, wenn die dreieinhalb Tage laufen, an denen Die Frau hier ist. Sie kommt aus einer anderen Stadt mit dem Zug. Da sie von Schneewittchen weiß ist sie vorsichtig und achtet darauf keine Spuren zu hinterlassen. Die üblichen Verdächtigen wenn es ums Auffliegen geht: Socke, Unterhose. An der Beseitigung des Restes verdient Helpling Felix sich dumm und dämlich!

Am Nachmittag kommt die Hand früher als sonst und wir freuen uns, aber er kümmert sich nicht um uns, sondern baut im Türrahmen etwas auf, was wie ein schwebendes Schlafzimmer für Katzen aussieht. Wir freuten uns  – wieder vergeblich. Denn leider hebt er uns nicht hinauf, sondern stellt Sekt kalt. Die Frau darf dann auf das Schaukelding. Mit nacktem Hintern. Aber so soll das wohl.

Esstisch, Fußboden, Waschmaschine. Die Hand probiert gern Orte aus für die Paarungsakte. Völlig unverständlich, warum es sich die Menschen dazu schwer machen. Aber so sind sie, sie machen es sich im Allgemeinen gern schwer, warum nicht auch beim Akt?  

“Eher etwas für faule Frauen”, bemerkt Nameless.

“Ja”, beame ich, “Das Schaukelding scheint extra für Paarung gemacht zu sein, doch Die Frau ist nicht so recht …”

KNACK.KNIRSCH. Dann macht es RUMS.Dann Stille, dann Schmerz-Stöhnen.

“Fuck!”, ruft Die Hand.

“Wohl kaum”, sage ich und Nameless kichert.

Nach dem Hochgerappel und dem Begutachten der Beulen, zeigt sich das ganze Ausmaß der Verwüstung. Der Türrahmen ist gebrochen. Schlecht. Helpling bietet zwar Entrümpelung an, aber so schnell bekommt man keinen Türrahmen eingebaut und morgen ändert sich der Rhythmus.

Nackt wie Bastet sie schuf schauen sich Die Frau und Die Hand an. Schweigend räumen sie die Schaukelreste weg und gehen dann aufs Bett. Nameless muss wieder die Katzengemeinde ringsum beruhigen: “Hey, chillt, verdammt nochmal”.

“Alles wie gehabt. Alles folgt dem Rhythmus”, sagt die Katze. “Wenn da nicht der Türrahmen wäre…”

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s